Neuigkeiten - Gewerbeverein Arth / Oberarth / Goldau

Generalversammlung 21.04.2022 - Gewerbeverein stark unterwegs:

Bericht Rigipost von Stefanie Henggeler

 

2023 wird wieder eine Gwärb - Ausstellung stattfinden

Fast nur erfreuliches konnte an der GV des Gewerbevereins Arth Oberarth Goldau vermeldet werden. Die Zustimmungen zu den Traktanden fielen entsprechend allesamt einstimmig aus. 

67 Teilnehmende, davon 50 Aktiv- und drei Passivmitglieder, konnte der Vorstand des Gewerbevereins  zur GV am Abend vom 21. April im Tierpark-Restaurant Grüne Gans begrüsst werden. Es war spürbar, dass sich die Gewerblerinnen und Gewerbler über die Gelegenheit freuten, sich endlich wieder austauschen und das so wichtige Netzwerk pflegen zu dürfen.

Präsidentin Heimgard Vollenweider führte speditiv durch die Traktandenliste mit den für eine GV üblichen Geschäften. In ihrem Jahresbericht 2021 zeigte sie auf, dass vor allem die Berufsorientierungsveranstaltung an der MPSO Oberarth im September ein voller Erfolg war. Eine Rekordzahl von 21 Firmen, vertreten durch 36 Berufsfachleuten, stellten sich den 95 angemeldeten Oberstufenschülerinnen und -schülern vor. Diese erhielten dadurch die Gelegenheit, sich beim einheimischen Gewerbe genauer über ihre Berufswünsche zu informieren und erste Kontakte zu knüpfen. Auch die achte Ausgabe des Heftes «Gewerbe & Ausbildung» stiess auf grossen Anklang. Auf den beliebten Gwärblerhöck musste coronarichtlinienbedingt verzichtet werden. Einen ersten Versuch wagte der Gewerbeverein mit einer Tischmesse. 13 Firmen standen im November bereit, um sich zu präsentieren. Leider war das Interesse seitens Bevölkerung eher gering.

Kasse weist Gewinn aus, Jahresbeitrag bleibt gleich

Kassier Erwin Zurfluh blickte auf die Jahresrechnung 2021. Diese weist einen Ertrag von 20 456 Franken gegenüber einem Aufwand von 18 577 Franken aus, was einem Gewinn von 1879 Franken entspricht. Ohne Fragen wurde die Rechnung durchgewunken, und auch das Budget, das von einem Gewinn von 2070 Franken ausgeht, wurde nicht infrage gestellt. Aufgrund der finanziellen Lage werden die Beiträge von 150 Franken bei Aktivmitgliedschaft und 75 Franken für Passivmitglieder belassen.

Vier neue Mitglieder durfte der Gewerbeverband aufnehmen. Dem gegenüber standen jedoch sechs Austritte, bedingt durch Pensionierungen und leider auch aufgrund Covid-19. Dem Verband gehören nun 128 Aktivmitglieder, acht Passivmitglieder und acht Ehrenmitglieder an.  

Eine neue Aktuarin und gute Zukunftsaussichten

Zur turnusgemässen Wiederwahl standen Präsidentin Heimgard Vollenweider, Vizepräsident Roman Bürgi und die beiden Beisitzer René Kenel und Tony Ulrich. Es kam wie erwartet nicht zu Kampfwahlen, alle wurden einstimmig bestätigt. Neu komplettiert Jeannette Meier Kamer – sie ist Mitinhaberin der Werbefotografie-Firma Meier & Kamer GmbH – den Vorstand und übernimmt das Amt der Aktuarin.

Das Jahresprogramm weist mit dem Gwärblerhöck und dem Berufsorientierungsmorgen an der MPS Oberarth sowie einem Vortrag am 20. Oktober zur aktuellen Sicherheitslage in der Schweiz bewährte Punkte aus. Auch für das Jahr 2023 wird schon geplant: Auf der Agenda steht vom 6. bis 8. Oktober 2023 die beliebte Gwärb-Messe. Das OK sei bereits in den Startlöchern, verriet Heinz Theiler in seiner Funktion als OK-Präsident der Gwärb 23 unter dem Traktandum Verschiedenes. «Geplant ist ein Volksfest für Jung und Alt, wobei das Gewerbe aber im Vordergrund stehen soll. Es wird ein attraktives Rahmenprogramm geben», versprach er.

Die Ecogen Arth-Goldau Genossenschaft erhielt zum Schluss der GV die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit den Gewerblerinnen und Gewerbler vorzustellen, bevor es zum Abendessen und gemütlichen Teil überging.